Zur Arbeit von Wolfgang Seitz

Der Stuttgarter Künstler Wolfgang Seitz erzeugt bei seinen Kunstprojekten Spannungsfelder in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen, schafft Einblicke ins alltägliche Leben und wirft dabei Fragen nach dem Verhältnis von Kunst und Gesellschaft sowie nach gesellschaftlichen Mechanismen auf. Die Auseinandersetzung und Konfrontation mit dem Kunstprojekt wirkt bei den Teilnehmern lange nach. Wie schon bei der Alldie Kunst " Vorfahrt", „Rhythmusmaschine der Fantasie“, einem 16 Meter langen Kunstwerk, das Seitz 2008 mit 700 Kindern an einer Schule verwirklichte, werden die Beteiligten auch bei der „Auto Mobilen Stadtteil Skulptur“ im Hallschlag zum Bestandteil der Kunstaktion und tragen durch ihre persönliche Entscheidung zum Gelingen des Experiments bei. Die Arbeit von Wolfgang Seitz wird durch zahlreiche Berichte in Printmedien, Funk und Fernsehen mittlerweile bis weit über die Grenzen von Stuttgart hinaus wahrgenommen.

 

 

 Kontakt  Impressum